Balkonpflanzen

Für die gärtnerische Gestaltung des Balkons gibt es einige Blumentipps zu beachten. So sollte man keine reinen Zimmerpflanzen als Balkonpflanzen verwenden und auch Stauden und Blumen, die im Beet vortrefflich gedeihen, eignen sich nicht als Balkonpflanzen. Geranien und Margeriten hingegen sind einfach zu handhabende Balkonpflanzen und erfreuen den Besitzer durch ihre farbenfrohen Blüten, die es in den verschiedensten Variationen gibt, während ihrer monatelangen Blühperiode. Sie können in Balkonkästen oder Kübeln gepflanzt werden. Als Ergänzung zu diesen blütenreichen Balkonpflanzen kann man dann noch eine Palme, oder andere Kübelpflanzen auf den Balkon stellen und dadurch ein ansprechendes Gesamtbild erreichen, das zudem für individuelle Vorlieben Raum lässt. Schließlich möchte nicht jeder seinen Balkon genauso gestalten, wie es der Nachbar getan hat.

Natürlich benötigen die Balkonpflanzen regelmäßige Pflege. Dazu gehören das Gießen, Düngen und Entfernen der verblühten Blüten von Geranien und Margeriten. Auch wenn ein Urlaub geplant ist und niemand während dieser Zeit für die Pflege zur Stelle ist, braucht man heutzutage nicht mehr auf einen schönen Balkon voller Blumen und Pflanzen zu verzichten. Die Gartentechnik hält auch hier für den Balkonbesitzer verschiedene Lösungen zur Bewässerung bereit. Selbst im Winter muss der Balkon kein tristes Dasein fristen. Es gibt in jedem Gartencenter eine große Auswahl an winterharten Pflanzen, die den Balkon auch in der kalten Jahreszeit verschönern.